OBS Uplengen
DSC_0121-slide.JPGDSC07879-side.jpgDSC_0181-slide.JPGDSC_0091-slide_copy2.jpgDSC_0970-slide_copy2.jpgDSC_0125-slide_copy2.jpgDSC_0085-slide_copy3.jpgDSC09633-slide.jpggrnes_klassenzimmer_1-slide.JPGP1070074-slide.JPGP1060874-slide.JPGDSC_0195-slide_copy2.jpgDSC_0180-slide_copy2.jpgFR__20160617_DSC1128-slide.jpgIMG_8027-slide.jpgDSC02035-slide.JPGDSC_0108-slide_copy3.jpg

Abschlussfahrt der 10. Realschulklassen vom 17.04.-21.04.23

Zwei Klassen, vier LehrerInnen – eine Fahrt! Endlich ging es los, per Zug in die Hauptstadt. Natürlich mit Verspätung! Doch die Stimmung war gut, alle geduldig und voller Vorfreude auf den ersten Döner und die erste Currywurst.
Kurz nach der Ankunft am Zoo wurden die Zimmer im Hotel bezogen und danach trauten sich trotz der langen Fahrt noch einige Schaulustige raus und erkundeten zu Fuß die Berliner Nacht.
Das Programm bestand aus einigen festen Terminen und viel Sightseeing war angesagt. So stattete die R10a dem Deutschen Bundestag und dem Bundesrat einen Besuch ab und absolvierte einen Workshop im Deutschen Dom. Herr Hinrichs und Frau Weber begleiteten die Gruppe und hatten noch den ein oder anderen Tipp parat. Frau Henseler und Herr Blendermann lotsten die SchülerInnen der R10b zur Topografie des Terrors bis hin zur Gedenkstätte Hohenschönhausen, von der East Side Gallery ging es ins alternative Kreuzberg.
Die Sonne kämpfte sich durch die Wolken und manchmal sauste ein eisiger Wind um die Ecken des Potsdamer Platzes. Auch ein Regenschauer konnte die gute Laune nicht trüben. Eine Reisegruppe aus Yorkshire staunte nicht schlecht über die große Anzahl der Schülergruppe am Checkpoint Charly und in der U-Bahn strömte der für Berlin so typische Geruch in die Nasen der Jugendlichen und Lehrer. Heimat riecht ja anders…
Leider machte der für Freitag angesetzte Bahnstreik einen Strich durch die Rechnung für unsere Rückreise, jedoch konnte die große Gruppe per Bus (Gerdes Reisen) dankenswerterweise sicher nach Hause gebracht werden.
Berlin, Berlin, wir waren in Berlin. Wieder zu Hause. Niemand klebte sich fest. Aber wir haben immer noch einen Koffer dort...

(Text von Markus Blendermann)