OBS Uplengen

Schülergenossenschaft

Schuelergenossenschaft Suelvstmaakt web

Eine Schülergenossenschaft ist eine ganz besondere Form einer Schülerfirma.
Die 34 vierzehn bis sechzehn jährigen Schülerinnen und Schüler des Gründungsjahrgangs lernen viele geschäftliche Dinge über Genossenschaften und Betriebe. Die praktischen Kenntnisse der Jugendlichen steigern sich täglich – sei es in der Bearbeitung von Holz, Metall, Kunststoff, Elektrotechnik oder, ganz neu und innovativ an unserer Schule, in Form zweier 3D-Drucker.
3ddrucker web

Die Schülergenossenschaft wird nach ihrer offiziellen Gründung im Dezember 2016 im Genossenschaftsregister eingetragen. Sie hat einen Vorstand und einen Aufsichtsrat. Sie besteht weiter aus den Abteilungen technische Entwicklung, Buchhaltung, Marketing und Verkauf. Sie ist fair, weil sie über einen demokratischen Aufbau verfügt und ist auch fair gegenüber unserer Umwelt (Nachhaltigkeit, teilweise Verwendung von Recyclingmaterial, Naturwerkstoffe). Der öffentliche Austausch wird konsequent verfolgt – sei es auf regionalen oder überregionalen Messen, Schülerwettbewerben und im direkten Kontakt mit der hiesigen Wirtschaft.

unternehmensaufbau web

Das Projekt Schülergenossenschaft ist ein großer Schritt in die unterrichtliche Zukunft unserer Schule und bietet den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern eine große Stärkung ihrer Berufsfindungsfähigkeit.

menschaergeredichnicht web

 

Die Basis- Idee der Schülergenossenschaft ist die Herstellung und Vermarktung von Sport-, Spiel- und Freizeitgeräten für Kindergärten, Grundschulen und Seniorenheime der Region. Hierzu zählen z.B. Seniorenpuzzle, übergroße „Mensch Ärger Dich Nicht Spiele“ für feinmotorisch beeinträchtigte Menschen (Spielfiguren mit einem 3D-Drucker gefertigt), Mathematiklernspiele für Grundschulen oder Wurfspiele und Möbel für Kindergärten.

 

 

Projekt1 1Das erste Großprojekt der Schülergenossenschaft ist die Herstellung von insgesamt 25 Parkbänken aus lokal geschlagenem Eichenholz. Insgesamt wurden im Juni 2016 sechs ca. 10 Meter lange Eichenholzstämme mit einem Durchmesser von ca. 1,10 Metern in Wiesmoor gekauft. Diese mussten dann auf 3 Meter Enden gesägt werden, um sie dann auf einen Tieflader zu verladen. Alle Tätigkeiten wurden von Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern unserer Schule ausgeführt.


Anschließend wurde das Holz nach Westgroßefehn ins Fehnmuseum Eiland gefahren. Hier steht eine ca. 240 Jahre alte Horizontal Gattersäge, in der das Holz am 24. August 2016 aufgesägt werden soll.

Die Oberschule Uplengen pflegt eine enge Kooperation mit dem Fehnmuseum Eiland e.V. mit der 1. Vorsitzenden Kerstin Buss und insbesondere dem Verwalterehepaar Thomas und Martina Balzen. Das Fehnmuseum befindet sich derzeit in einem gewaltigen Transformationsprozess. Zahlreiche Neuerungen sind für die Jahre 2016/2017 geplant. Dies verbindet die beiden Kooperationspartner, denn getreu dem Motto „Ab ins 21. Jahrhundert“ unterliegt auch die Oberschule Uplengen anlässlich dem 40-jährigen Bestehen der Hauptstelle der Schule einem gewaltigen Modernisierungs- und Entwicklungsprozess.

Projekt1 2Das Sägen des Holzes durch den Sägemeister Thomas Balzen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Oberschule Uplengen stellt nun einen Höhepunkt in der Fertigung der Parkbänke für die Gemeinde Uplengen mit Bürgermeister Enno Ennen dar. In seinem altertümlichen „Sägegewand“ wird Herr Balzen die Gattersäge bedienen, die Schülerinnen und Schüler können einen Einblick in die Fertigung zu historischer Fehnzeit gewinnen und durch ihre Unterstützung beim Sägen erfahren, welch harte Arbeit rund um 1750 das Sägen von Holz bedeutete. Die Kulisse des Fehnmuseums trägt zur Einmaligkeit der Veranstaltung bei. Die Schülerinnen und Schüler erfahren mit eigenen Augen und Händen die Wirklichkeit der Vergangenheit und können anschließend umso mehr die Vorzüge der heutigen industrialisierten Arbeitswelt, die sie zukünftig erwartet, begreifen.
Nach der Verbringung der aufgesägten Stämme an die Oberschule Uplengen werden diese in einem durch die Schülerinnen und Schüler gebauten Holzlager eingelagert. Bis Dezember sollen dann die Bänke für die Gemeinde Uplengen und andere Abnehmer entstehen.

 

 Weitere geplante Aktionen

  • Große Gründungsveranstaltungbesprechung web
  • Teilnahme an Wettbewerben
    • Ideenexpo
    • Autostadt Partnerschule
    • Schülerfirmenmesse
  • Intensive Pressearbeit
  • Teilnahme an Genossenschaftsveranstaltungen
  • Vernetzung in der Region: „Unsere Schule für Uplengen“
 
 

 

 
Volksbank
Wir bedanken uns bei der Raiffeisen-Volksbank eG als Sponsor dieses Projekts.