OBS Uplengen
DSC00841-slide.jpgZ-DSC_0891-slide.JPGsteibis22-slide.jpgDSC_0085-slide_copy3.jpgFR__20160617_DSC1128-slide.jpgDSC09633-slide.jpgDSC09434-slide.jpgDSC_0180-slide_copy2.jpgDSC_0125-slide_copy2.jpgDSC09928-slide.jpgDSC02896-slide.JPGDSC05389-slide.jpgDSC_0195-slide_copy2.jpgDSC_0181-slide.JPGDSC01596-slide.jpgDSC_0121-slide.JPGDSC_0091-slide_copy2.jpgDSC02035-slide.JPGDSC05413-slide.jpgDSC_0557-slide.JPGDSC_0108-slide_copy3.jpgDSC_0044-slide.JPGP1070074-slide.JPGvw-emden-slide.JPGDSC_0970-slide_copy2.jpgP1060874-slide.JPGDSC09853-slide.jpgwerder1-slide.jpgDSC04781-slide.jpg

Verabschiedung von Hannelore Reisgies

 

reisgies verabschiedung2 web

 

Am vorletzten Schultag wurde unsere langjährige Konrektorin Hannelore Reisgies in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Bereits am frühen Morgen hatten sich die Schülerinnen und Schüler ihrer letzten Klasse vor ihrem Zuhause versammelt, um sie von dort mit einer Pferdekutsche abzuholen. 

 

Dann ging es im gemütlichen Tempo durch Remels hin zur Hauptstelle der OBS Uplengen. Hier hatten inzwischen die Kolleginnen und Kollegen ein Spalier sämtlicher Schülerinnen und Schüler organisiert, alle ausgestattet mit wunderschönen Blumen aus dem eigenen Garten.


reisgies verabschiedung3 web

 

Als die Kutsche an der Bushaltestelle ankam, gab es einen Riesenapplaus für die zukünftige Pensionärin und viele, viele Blumen und gute Wünsche für die kommende Zeit. So manch Schüler hat diese letzte Gelegenheit genutzt, um sich noch mal bei Frau Reisgies für ihren Einsatz und ihr Verständnis zu bedanken.

 

 

 

Hannelore Reisgies, die bereits im Jahr 1975 an der damaligen Haupt- und Realschule in Remels ihren Schuldienst begann, war damit über 40 Jahre mit unserer Schule verbunden. Unterrichtet hat sie die Fächer Deutsch, Mathematik und Chemie.

reisgies verabschiedung web

Von 2000 bis zum Jahr 2016 war sie zudem Konrektorin und hat in dieser Funktion unermüdlich für einen reibungslosen Ablauf des Schuljahres gesorgt. Alle Lehrkräfte konnten sich darauf verlassen, dass Frau Reisgies immer ein offenes Ohr für ihre Probleme und Wünsche hatte. Gab es Schwierigkeiten mit den Stundenplänen, dem Vertretungsplan oder auch einen Konflikt mit einem Schüler, man konnte sich sicher sein, dass ihre Bürotür immer offen stand, um darüber zu sprechen. 

Kaum eine Kollegin wurde von der Schülerschaft gleichzeitig so sehr respektiert, gemocht, wie auch ein kleines bisschen gefürchtet. Frau Reisgies war zwar streng, aber eben auch fair und immer berechenbar. Sie hat auch schwierige Schülerinnen und Schüler nie aufgegeben und gerade diese wissen, was sie ihr zu verdanken haben.
Hannelore wird uns fehlen, aber wir wünschen ihr von Herzen einen wunderschönen Ruhestand mit Glück, Gesundheit und viel freier Zeit.
Wir sind sehr dankbar für all ihren Einsatz, der noch lange nachwirken wird.

(Text von Tina Fokken)